Ein AlmSommer voller Abenteuer

Der Sommer steht vor der Tür und es gibt keinen besseren Ort, um die Ferien zu verbringen, als auf unserer wunderschönen Alm. Hier erwartet euch ein Paradies voller Spaß, Spannung und unvergesslicher Erlebnisse. Ob ihr mutige Schatzsucher seid, die die Berge erkunden möchten, oder kleine Naturforscher, die die Tierwelt entdecken wollen – auf der Alm gibt es für jeden etwas zu erleben. Lass Dir von Magda, Anastasia, Cedric und Co von den Urlaubserlebnissen und Abenteuern erzählen, die auf euch warten. Packt eure Rucksäcke, zieht eure Wanderschuhe an und kommt ins AlmDorf Tonnerhütte!

Streichelwiese mit Ziegen, Ponies, Eseln, Hasen & Katzen
Magda – 6 Jahre

Mein Lieblingsort war die Streichelwiese! Hier gab es so viele süße Tiere. Ich konnte die kuscheligen Ziegen streicheln und mit den Häschen spielen. Die Esel waren so freundlich und die Ziege hat immer versucht mich anzuknappern. Es gab auch Katzen, die schnurrten, wenn man sie streichelte. Der Hund lief jeden Tag am Spielplatz vorbei.

Eselwanderung
Anastasia – 9 Jahre

Die Eselwanderung war das coolste Erlebnis überhaupt! Mit den süßen Eseln und Ponys sind wir den Berg hinaufgewandert. Wenn wir müde waren, durften wir auf den Eseln reiten und die Aussicht genießen. Die kleine Ziege lief auch mit, wir durften sie abwechselnd an der Leine führen. Am Rastplatz angekommen, haben wir eine Pause gemacht und unsere Würstchen am Feuer gegrillt. Wir haben zusammen gesungen. Die Esel waren so lieb und geduldig. Es hat so viel Spaß gemacht, sie zu führen

Lagerfeuer mit Stockbrot
Cedric – 12 Jahre

Am Abend, als die Sonne unterging, haben wir uns um das knisternde Lagerfeuer versammelt. Jeder hat sich einen Stock gesucht, um seine eigenes Stockbrot zu grillen. Der Duft vom Brot war einfach himmlisch! Wir haben Geschichten erzählt und in den Sternenhimmel geschaut. Die Funken tanzten in der Luft. Man konnte die Wärme des Feuers spüren und die süßen Marshmallows schmeckten so gut. Es war so gemütlich und lustig. Ich habe neue Freunde gefunden und wir haben zusammen gesungen. Es war ein Abend, den ich nie vergessen werde.

Wandermärchen “Hans im Glück”
Kevin – 7 Jahre

Die Märchenwanderung war wie ein echtes Märchen! Wir haben uns im Gasthof einen Goldklumpen geholt und an der alten Mühle wurde uns die Geschichte von Hans im Glück erzählt, dann sind wir losgewandert. An jeder Station gab es ein kleines Häuschen an dem wir die Figuren gegen eine andere eintauschen konnten. Unterwegs wurden wir sogar von Räubern überfallen, wie in einem richtigen Abenteuer. Am Ende der Wanderung haben wir beim Gasthof noch eine kleine Überraschung erhalten und ein Eis gegessen.

Naturbadeteich
Mia – 11 Jahre

Nach den Wanderungen gibt es nichts Besseres als den Naturbadeteich! Das Wasser war erfrischend und klar, perfekt zum Schwimmen und Planschen. Wir haben Molche gefangen und versucht den Libellen hinterherzulaufen. Das Beste war, mit meinen Freunden nach Steinen und Dingen zu tauchen. Einmal hatten wir das Schaffelbad gebucht – wir sind dann immer zwischen dem warmen und kalten Wasser hin und her gelaufen und haben uns aufgewärmt und wieder abgekühlt. Wir haben so viel gelacht und gespritzt.

3-D Bogenparcours
Marcel – 8 Jahre

Der 3-D Bogenparcours war einfach super spannend! Wir haben echte Bögen und Pfeile bekommen und mussten auf verschiedene Zielscheiben schießen. Es war wie im Film, richtig aufregend! Die Ziele waren Tiere aus dem Wald, aus Kunststoff, aber sie sahen echt aus. Jeder Treffer war ein kleines Abenteuer. Es war gar nicht so einfach, aber mit ein bisschen Übung wurde ich immer besser. Es hat riesigen Spaß gemacht, sich zu konzentrieren und zu zielen. Und wenn man getroffen hat, fühlte man sich wie ein echter Held!

Nachtwanderung
Marie – 11 Jahre

Die Nachtwanderung war so aufregend! Mit Taschenlampen sind wir in die Dunkelheit aufgebrochen. Der Wald sah im Mondlicht ganz anders aus. Es war ein bisschen gruselig, aber auch total spannend. Wir haben die Geräusche der Nacht gehört und Tiere gesehen, die tagsüber versteckt sind. Wir haben mit der App am Handy zusammen nach Sternbildern gesucht und auch Sternschnuppen gesehen.

Spielplatz mit Baumhaus & Riesenrutsche
Thomas – 6 Jahre

Der Spielplatz auf der Alm war der Hammer! Es gab ein Baumhaus, in dem wir uns verstecken konnten. Die Riesenrutsche war so schnell, ich konnte gar nicht genug davon bekommen. Wir haben Räuber und Gendarm gespielt und das Baumhaus verteidigt und eine Zapfenschlacht gemacht. Die anderen haben es nicht geschafft das Baumhaus zu erobern. Hinterher haben wir im Trampolin verschiedene Sprünge geübt.

Spielezimmer mit Kletterwand, Rutsche ins Bällebad & Kinderküche
Mara – 5 Jahre

Im Spielezimmer waren wir meist Abends. Es gab eine Kletterwand, an der wir hochklettern konnten, und eine Rutsche, die direkt ins Bällebad führte. Wir sind immer wieder runtergerutscht und haben im Bällebad getobt. Die Kinderküche war auch toll, wir haben gespielt, als wären wir kleine Köche. Am coolsten war das Netz an der Decke mit Matten ausgelegt. Von unten konnte man uns nicht sehen. Wir haben uns dort oben versteckt und hatten so viel Spaß!

Hängemattenübernachtung
Selina – 12 Jahre

Die Hängemattenübernachtung unter den Bäumen war das aufregendste Erlebnis überhaupt! Am Nachmittag haben wir gelernt wie man die Hängematten zwischen den Bäumen aufgehängt. Ich konnte gar nicht erwarten, bis die Sonne endlich unterging, dann kuschelte ich mich aufgeregt in meinen Schlafsack und schaute in Baumkronen – dazwischen konnte ich den Mond und die Sterne sehen. Mama und ich hatte eine eigenen Hängematte und mein kleiner Bruder hat bei Papa geschlafen. Ich konnte die Geräusche des Waldes hören, das Rauschen der Bäume im Wind und das Zwitschern der Vögel. Es war ein bisschen gruselig, aber auch total spannend. Der Wind hat die Hängematten sanft geschaukelt, es war wie in einer gemütlichen Wiege. Am Morgen bin ich vom ersten Vogelgezwitscher geweckt worden und dann hörte man auch bald den Bauer seine Kühe rufen. Diese Nacht werde ich nie vergessen!

Lager im Wald
Clemens – 7 Jahre

Im Wald haben wir unser eigenes Lager gebaut! Wir haben Stöcke gesammelt und daraus ein echtes Versteck gemacht. Im Lager haben wir mit Steinen eine Feuerstelle nachgebaut und auf dem weichen Moos war das Bett. Aus großen Steinplatten haben wir einen Ofen gemacht und uns vorgestellt, wir wären Waldmenschen und das Lager unser Zuhause. Es war viel Arbeit, aber auch riesiger Spaß. Am Ende hatten wir ein tolles Lager, in dem wir spielen und uns verstecken konnten. Es war so cool, und wir waren richtig stolz auf unser Lager!