Navigation ein- und ausblenden
Facebook Link Youtube Link Trip-Advisor Link HoldayCheck Link
rahmen
Wetter Webcam Winterseite Galerie

Urlaub mit Hund auf der Alm

Die Tonnerhütte – das hundefreundliche Hotel in 1.600 m Seehöhe

Urlaub mit Hund – Urlaub mit Hund Österreich – Tonnerhütte Urlaub mit Hund Hotel – Zirbitzkogel - Österreich

Urlaub mit Hund – Urlaub mit Hund Österreich – Tonnerhütte Urlaub mit Hund Hotel – Zirbitzkogel - Österreich

Urlaub mit Hund – Urlaub mit Hund Österreich – Tonnerhütte Urlaub mit Hund Hotel – Zirbitzkogel - Österreich

Urlaub mit Hund – Urlaub mit Hund Österreich – Tonnerhütte Urlaub mit Hund Hotel – Zirbitzkogel - Österreich

Urlaub mit Hund – Urlaub mit Hund Österreich – Tonnerhütte Urlaub mit Hund Hotel – Zirbitzkogel - Österreich

Urlaub mit Hund – Urlaub mit Hund Österreich – Tonnerhütte Urlaub mit Hund Hotel – Zirbitzkogel - Österreich


Urlaubs-Pakete für Ihren Urlaub mit Hund:

Urlaub mit Hund auf der Alm

  • Übernachtung im DZ "Almrausch Waldblick"
  • inkl. Wohlfühl-Genuss-Pension
  • Begrüßungsgeschenk für Ihren Vierbeiner
  • Geführte Wanderung (Mo., Mi., Fr.)


4 Tage / 3 Nächte
pro Person ... ab € 265,-

Zum Paket


Tonnerhütten Schnäppchen

  • Übernachtung im DZ "Almrausch Waldblick"
  • inkl. Bio-Frühstücksbuffet
  • 1x Naturpark-Wanderkarte
  • Geführte Wanderung (Mo., Mi., Fr.)


3 Tage / 2 Nächte

Preis pro Person ab € 119,-

Zum Paket


Wandern & entspannen
auf der Alm

  • Übernachtung im DZ "Almrausch Waldblick"
  • inkl. Bio-Frühstücksbuffet
  • 1x Naturpark-Wanderkarte
  • Geführte Wanderung (Mo., Mi., Fr.)

2 Nächte + 1 Nacht gratis
pro Pers. ...  statt € 191,- ab € 135,-

Zum Paket


Große Zirbitzkogelrunde

  • Übernachtung im DZ "Almrausch Waldblick"
  • mit Wohlfühl Halbpension inkl. Wanderjausenbuffet
  • 2-Tages-Wanderung, Wanderkarte
  • Wanderjause, Wandertaxi
  • Benützung der Almwellness-Anlage


4 Tage / 3 Nächte

pro Person ...  ab € 244,-

Zum Paket


Almwellness schnuppern

  • Übernachtung im DZ "Almrausch Waldblick"
  • mit Wohlfühl-Halbpension inkl.Wanderjausenbuffet
  • Benützung der Almwellness-Anlage


4 Tage / 3 Nächte
pro Person ... ab € 277,-

Zum Paket


Aufpreis für Urlaub mit Hund inkl. Endreinigung des Zimmers ... pro Nacht € 7,-


Dogtrekking – Tageswanderungen mit Hund

Tageswanderungen sind für Mensch und Tier ein intensives Erlebnis. Dank zahlreicher hundefreundlicher Wanderwege rund um die Tonnerhütte, ist der Naturpark Zirbitzkogel Grebenzen der ideale Ort für Kurzurlaub mit Hund in Österreich. Beim Dogtrekking ist jedoch zu beachten, dass nicht jeder Hund die richtige Vorraussetzung für ausgedehnte Wanderungen mitbringt.

Was Sie beim Dogtrekking beachten sollten:
Der Hund sollte bereits ausgewachsen sein und eine gute Grundkondition mitbringen. Bei alten Hunden oder Hunden mit gesundheitlichen Problemen sollte ein Tierarzt entscheiden, ob die Belastung in einem angemessenen Rahmen liegt. Gehorsam und Zuverlässigkeit des Hundes sind beim Dogtrekking Grundvoraussetzung.

Welche Rassen sind für Tageswanderungen geeignet?
Rassen wie der Border Collie oder Australian Shepherdfallen fallen anspruchsvolle Wanderungen nicht schwer. Schweren oder kurzbeinigen Rassen fehlt oftmals die nötige Ausdauer. Solange jedoch das Tempo und die Streckenlänge dem Hund angepasst werden, kann mit jedem ausgewachsenem und gesundem Hund gewandet werden.

Vorbereitung für Tageswanderungen:
Für längere Wanderungen im Urlaub mit Hund, sollten sich sowohl Menschen als auch Hunde  ausreichend vorbereiten. Drei oder vier mehrstündige Wanderungen in der Wochen verschaffen Vierbeinern und Hundebesitzern die nötige Kondition. Um den Hund schonend auf die bevorstehende Tageswanderung vorzubereiten, ist es Hilfreich, die täglichen Spaziergänge immer weiter auszudehnen.

Wann sollten Hunde beim Wandern angeleint werden?
Beim Wandern mit Hund sollten Sie beachten, dass sich andere Wanderer von freilaufenden Hunden gestört fühlen könnten. Grundsätzlich sollten Hunde auf stark frequentieren Wanderwegen an die Leine genommen werden. Weiters sollte in Bezug auf anleinen auch der Umgang mit anderen Tieren beachtet werden.

Tipp: Wenn auf die Leine verzichtet wird, dann kann es manchmal passieren, dass ein aktiver Hund verloren geht. Wenn der Hund seinen Besitzer nicht mehr findet, kehrt er meist zum letzten Fixpunkt zurück.

Tipps für Wanderungen mit Kuhkontakt:
Wenn Sie einen Urlaub mit Hund in Österreich in einer Hütte verbringen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass Sie bei der Wanderung mit Hund auf Kühe stoßen. Halten Sie unbedingt Distanz, denn Muttertiere schützen ihre Jungen. Laufen Sie nicht mitten in eine Kuhherde hinein. Nehmen Sie immer einen Wanderstock mit, um sich notfalls verteidigen zu können, bzw. mit Drohgebärden und lautem Rufen das Tier zu vertreiben. Laufen Sie nicht davon, sondern treten Sie den Rückzug langsam an. Wenn Gefahr droht, lassen Sie Ihren Hund von der Leine.

Drohverhalten von Kühen erkennen:

  • heben und senken des Kopfes, in die Knie gehen und schnauben
  • Bevor sie wirklich loslaufen, gehen die Rinder meist ein paar langsame Schritte nach vorn
  • Unruhe in der Herde
  • Wanderer werden von einzelnen Tieren fixiert